"Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken."

Marcus Aurelius


 

  

 

BEFREIUNG AUS DER SELBSTSABOTAGE

PROGRAMM zur AUFLÖSUNG von

 BELASTENDEN ÜBERZEUGUNGEN und VERHALTENSMUSTERN

sowie von NEGATIVEN GEDANKEN und GEFÜHLEN

Das "BSS-Programm" ist eine Mischung aus Stressmanagement, pädagogischer Kinesiologie, Verhaltens- und psychologischer Kinesiologie sowie Mentalfeldtechniken.
Es handelt sich um ein sensationelles Transformations-Programm, mit welchem Sie negative Gedanken, Überzeugungen und Gefühle, sowie daraus entstandene belastende Verhaltensmuster, wie z.B. Ängste, überwinden lernen können.

Das BSS-Programm setzt sich aus 5 Schritten zusammen:


  • Schritt 1: „Aufdeckung“
  • Schritt 2: „Akzeptanz“
  • Schritt 3: „Transformation“
  • Schritt 4: „Aussöhnung“
  • Schritt 5: „Neuorientierung und Verankerung“

 

Wir alle tragen emotionale Verletzungen mit uns, die unseren Lebensfluss beeinflussen und blockieren können. Beim Transformationsprogramm "Befreiung aus der Selbstsabotage" handelt es sich um ein Werkzeug, mit welchem Sie lernen, sich Schritt für Schritt aus der emotionalen SELBST-Sabotage zu befreien.

Das BSS-Programm ist von mir so konzipiert, dass ich Sie auch über die Ferne bestens begleiten kann. Der Kontakt findet dann per Email, Whats-App, Skype und telefonisch statt. Ich richte mich nach Ihren technologischen Möglichkeiten und nach Ihren persönlichen Wünschen.

Selbstverständlich ist für alle Klientinnen und Klienten, die in der Nähe meiner Praxisniederlassungen Kematen/Ybbs bzw. Garching/Alz leben, auch der persönliche Kontakt nach Terminvereinbarung möglich

 

Die Auswirkung von negativen Emotionen:

Wenn unser Körper mit Keimen in Kontakt kommt, wird er sofort Gegenmaßnahmen treffen und diese z.B. mit Fieber abtöten. Das ist ein natürlicher Mechanismus.

Wenn wir einen Konflikt erfahren, versucht die Seele diesen mit Hilfe einer Emotion zu heilen. D.h., wenn wir uns z.B. ungerecht behandelt fühlen, reagieren wir mit Wut oder wenn wir enttäuscht werden, reagieren wir mit Traurigkeit, usw. . Das ist ebenfalls ein normaler und natürlicher Mechanismus. Wenn sich ein akutes negatives Gefühl (z.B. Traurigkeit) entladen kann (z.B. weinen), schwemmt es den aktuellen Konflikt nach draußen und dieser kann wieder heilen.


Doch was geschieht, wenn wir unsere Emotionen in einer Konfliktsituation unterdrücken? Das geschieht viel zu oft in unserem Leben, vor allem auch bereits in der Kindheit.
Eines ist sicher: Eine Emotion löst sich nicht einfach auf, nur weil wir den Deckel schließen. Sie bleibt in unserem (Zell)-Gedächtnis erhalten. Mit der Zeit kommen weitere, ähnliche Konflikte und die damit verbundenen Emotionen dazu und der Druck wächst. Unterdrückte Emotionen kann man sich als eine dunkle Masse vorstellen, die immer größer und dichter wird. Diese Masse baut einen gewaltigen Druck von innen her auf, sodass wir irgendwann nicht mehr in der Lage sind, dagegen zu halten.

Das mögliche Resultat:
Aggressivität, depressive Zustände, körperliche Erkrankungen, chronische Erschöpfung, sich wiederholende Beziehungsprobleme, ständiger Geldmangel, Suchtgefahr und andere Abhängigkeiten, andauernde Unzufriedenheit, u.v.m.

Deshalb ist es wichtig, ein Problem - egal welcher Art - an der Wurzel zu erfassen, um uns nicht ein Leben lang selbst zu sabotieren.

 

 Zu diesem Thema können Sie auch ausführlich unter der Rubrik "Xund & Fit - Tipps und Übungen" nachlesen! Thema: "Die Macht der inneren Überzeugungen und Glaubenssätze"

 

 

 



Hinweis: Das BSS-Programm ist kein Ersatz für eine medizinische und psychotherapeutische Behandlung. Sie dient ausschließlich einer zusätzlichen, energetischen Unterstützung und ganzheitlichen Gesundheits- und Lernförderung. Bei psychischen und physischen Symptomen suchen Sie bitte zuerst Ihren Arzt oder Therapeuten auf.